Die Schamanentrommel

Meine Trommeln sind speziell für schamanisch Praktizierende gebaut. Dabei nutze ich meine eigenen langjährigen Erfahrungen. Die Trommeln sind einseitig bespannt und sehr leicht. Ich verwende keinen Eisenring zum Halten, sondern ein Lederkreuz, das mit weichem Ziegenleder oder Hirschleder umwickelt wird. Somit ist auch längeres Trommeln nicht ermüdend und die Trommel liegt gut in der Hand.

Bei der Geburt der Trommel (wenn Rahmen und Leder zusammenkommen) wird das Datum und das Runenzeichen Algiz (Schutz- und Heilrune) an der Innenseite des Rahmens angebracht, außerdem meine Signatur. Jede Trommel bekommt nach ihrer Geburt ein
Einweihungsritual und wird mit weißem Salbei geräuchert.

Jede Trommel ist ein handgefertigtes Unikat und hat ihren eigenen Charakter und Klang.
Ihr könnt jederzeit bei mir anrufen und euch beraten lassen. Ich spiele euch gerne Trommeln an, damit ihr den Klang hört. Auch wenn ihr spezielle Wünsche zur Trommel habt (Größe, Durchmesser, Bemalung etc.): einfach anfragen.

Wer seine Trommel am liebsten selbst bauen möchte:
Termine findet ihr unter Kurse.

Weitere Angaben und Details zu meinen Trommeln:

  • Die Rahmen sind aus vierfach verleimter Buche. Die Rahmenhöhe beträgt 75 mm. Die Rahmen sind mit selbst angesetzten Johanniskrautöl eingelassen.
  • Die Felle stammen von Gerbern aus Bayern. Das Leder ist vom Rotwild oder Damwild aus Gehege-Haltung oder Hirsch.
  • Die Spannschnur ist aus Baumwolle oder Leder. Das Lederkreuz wird mit weichem Ziegenleder oder Hirschleder umwickelt.
  • Die Schlägel stammen von verschiedenen Bäumen und Sträuchern.

Windtrommel – Quilaut

„Quilaut“ bedeute so viel wie „Instrument des großen Himmels“.

Die Windtrommel wird traditionell von Eskimos verwendet. Sie ist eine besonders leichte Trommel, deren Bespannung ursprünglich aus Walblase bestand, heute jedoch wird sie meist aus sehr feinem Hirschleder gefertigt.

Diese Trommelart eignet sich hervorragend für die Körperarbeit. Der Klang ist unbeschreiblich schön und schwingt sehr lange nach.

Eine Windtrommel kann gehalten oder auch aufgehängt als Gongtrommel verwendet werden.

Die Sommentrommel

Eine besondere Art von Schamanentrommel ist die Sonnentrommel. Sie verdankt ihren Namen ihrer besonderen Form, die an eine strahlende Sonne erinnert.

Durch diese Form entwickelt die Sonnentrommel ihren einzigartigen und wunderschönen Klang. Ihre Töne sind besonders tief und eindringlich, dadurch entfaltet sie ihre besondere, heilsame Wirkung.

Daher stammt auch ihr zweiter Name: Heiltrommel.

Man sollte die Sonnen- oder Heiltrommel nur zum Heilen verwenden, damit sie ihre Kraft lange behält.

POW WOW Trommel

Mother-Drum – Versammlungs und Heiltrommel

POW WOW Trommeln können in den Durchmessern 800mm bis 1200mm gefertigt werden. Die Rahmenhöhe ist 150mm, achtfach verleimte Buche.
Auf Anfrage können auch andere Rahmenhöhen angeboten werden.
Je nach Größe kann die Trommel mit Hirsch- oder Pferdeleder, einseitig oder beidseitig bespannt werden. Die Trommel wird wie hier in einem Holzrahmen eingehängt oder kann auch als Gongtrommel verwendet werden.

Der Klang ist gigantisch!

Eine kraftvolle Trommel für Mutter Erde, die Elemente und für uns.

“Pow Wow” ist laut Wikipedia im weitesten Sinne ein Treffen nordamerikanischer Indianer (oder auch von Indianern und Nicht-Indianer)
um gemeinsam zu tanzen, singen, Kontakte zu knüpfen und die indianischen Kulturen zu ehren.

Der Begriff Pow Wow stammt aus der Sprache der Narraganset und bedeutet Schamane oder spiritueller Führer des Kriegers. Soziologisch betrachtet sind Pow Wow Treffen weit mehr als nur indianische Volkfeste. Der Zweck eines Pow Wow besteht darin, den gemeinschaftlichen Geist zu stärken und auch die Kultur aktiv zu erleben. Das geschieht zur Stärkung von Körper, Seele und Geist.

Es ist ein Erlebnis eine Pow Wow Trommel für Rituale, Zeremonien, Jahreskreisfeste, schamanische Arbeiten, Lieder, Gebete und Geschichten zu verwenden. Auch zu therapeutischen Behandlungen kann die Pow Wow Trommel sehr gut eingesetzt werden.

Das Gefühl unter der Trommel zu liegen und den Klang und die Schwingung der Trommel zu spüren und zu hören ist wunderschön für Körper, Geist und Seele.

Trommel – Tipps

Am besten du trommelst im Stehen, so hast du die Möglichkeit dich zu bewegen und dich im Rhythmus zu wiegen.

Wichtig ist, dass du völlig entspannt trommelst, denn eine schamanische Reise kann bis zu einer halben Stunde dauern. Gewöhne dir an schulterbreit und ein wenig nach vorne gebeugt zu stehen, das ermüdet am wenigsten.

Das Haltekreuz ist der Mittelpunkt der Trommel und es sollte dir gut in der Hand liegen.
Den Schlägel hält man locker am unteren Ende.

Den besten Klang erzeugst du, wenn du die Trommel im äußeren Drittel schlägst. Vermeide die Mitte, denn dort ist der Klang der Trommel am härtesten.

Viel Spaß beim Üben!

Pflege – Anleitung

Du wirst bemerken, dass deine Trommel jeden Tag ein klein wenig anders klingt. Das liegt daran, dass Leder ein Naturprodukt ist und durch Feuchtigkeit seine Spannung verliert. Die Trommel trocknet bei normaler Luftfeuchtigkeit wieder von selbst. Muss es schneller gehen kannst du sie auch vorsichtig föhnen oder ggf. am Lagerfeuer trocknen.

Das Leder der Trommel benötigt keine spezielle Behandlung mit Pflegeprodukten wie Lederfett oder Öl. Es genügt hin und wieder mit den Handflächen über das Fell zu streichen und damit den natürlichen Fettfilm der Haut zu übertragen.

Du solltest deine Trommel bei längerem Aufenthalt im Freien vor der Feuchtigkeit schützen. Dazu eignen sich wasserdichte Packsäcke aus dem Camping-Fachhandel. Im Notfall kannst du dir auch mit einer Plastiktüte behelfen. Alternativ würden auch in unserem Shop wasserabweisende Trommeltaschen aus der Reihe „Rainbow“ zur Verfügung stehen.

Lagere deine Trommel kühl und trocken. Setzte sie niemals für längere Zeit großer Hitze (Heizung, Kamin, Lagerfeuer, Sonne, im Auto) oder Feuchtigkeit aus.

Behandle deine Trommel gut und gib ihr einen schönen Platz in deinem Zuhause, dann wird sie Dich ein Leben lang begleiten.

Über mich

Den schamanischen Weg beschreite ich nun schon seit 40 Jahren. In dieser Zeit durfte ich zahlreiche Erfahrungen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene sammeln und einigen interessanten Menschen begegnen. Durch diese Personen war es mir möglich zahlreiche Erfahrungen und Ausbildungen zu erlangen.

Dazu gehören Schamanismus, Hüter der Pfeife, Feuerwache, Schwitzhütte (Oglala lakota Tradition), leben im Tipi für 18 Monate, Visionssuche, Kräuter und Heilkräutersachkunde, alternative Heilmethoden, schamanische Reisen, Energetische Wirbelsäulen Aufrichtung, Reiki- Meister und Lehrer, Aura-Arbeit, Medium, Rückführungen, Seelensprache, Heilsteinkunde, arbeiten mit Tensor / Pendel und vieles mehr.

Durch die Liebe zum Schamanismus und zum Handwerk (gelernter Schreiner) und durch meinen langjährigen Freund und Weggefährten Peter Hampel kam ich dem Trommelbau immer näher.

Um Peters über 20-jährige Erfahrung im Trommelbau weiter leben zu lassen, hatte ich die große Ehre das Handwerk des Trommelbaus von ihm zu erlernen. Heute habe ich das Gefühl am Ziel angekommen zu sein.

Unsere Trommel verbindet uns, sie ist rund und stellt das Universum dar. Ihr monotoner Schlag ist der Puls, und das Herz, das in der Mitte des Lichts pocht. Es ist der leise Hauch des großen Geistes, der uns zu unseren Krafttieren und Lehrern reisen lässt.

Peter Hampel